High-Quality Leads

3 Regeln um massig High-Quality Leads zu sammeln

Die nachfolgenden Regeln zu verstehen ist sehr bedeutsam, weil sie das Fundamemt für jede Lead-Gewinnungs-Maschiene bilden.

​1. Regel: EIA - Einfach immer anbieten

​Egal auf welcher Seite oder welchem Blog-Post Dein Besucher landet - biete ihm immer ein Opt-In Formular (Anmeldformular) an. Verschiedene Menschen werden Deine Website auf verschiedenen Wegen erreichen. Die einen kommen über Google und landen auf einem Blog-Post. Andere hören von Dir, geben Deine URL ein und sehen Deine Startseite. Und andere wiederum entdecken Dich vielleicht über Social Media.

Egal wie der Einstieg in Deine Website erfolgt, gib Deinem Besucher immer die Möglichkeit sich für etwas anzumelden - ohne Warterei, ohne Sucherei. Das Opt-In Angebot sollte nie mehr als 1 Klick weit weg sein.

Es sollte unmöglich sein Deine Website zu besuchen und diese wieder zu verlassen ohne wenigstens ein Opt-In Formular zu gesehen zu haben.

​2. Regel: Zuerst Werte anbieten

Du verkaufst mit Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung immer auch Informationen, speziell wenn Du Online-Kurse o.ä. anbietest. Um das Vertrauen (und das Geld) von Menschen zu gewinnen musst Du erst einmal Dich selbst beweisen.

Der beste​ Weg dieses zu tun, ist Deinen Besuchern wertige Informationen anzubieten bevor Sie sich für etwas eintragen. Und unmittelbar nach der Eintragung legst Du dann noch wertigere Informationen obendrauf.

​So bietet z.B. der Money Coach Ramit Sethi seinem Publikum 98% seines Infomaterials auf seiner Website gratis an. Alle können seine gratis Ratschläge nutzen um selbst Ergebnisse zu erzielen, also zu mehr Geld zu kommen, bevor sie irgendetwas an ihn bezahlen. Auf diese Weise vertrauen ihm die Menschen bevor sie seine kostenpflichtigen Kurse kaufen, die dann mehrere tausend Dollar kosten. 

High-Quality Leads

Seine​ Strategie ist einfach: Mache freien Content so wertvoll, dass Menschen mit dessen Umsetzung einen Gewinn erzielen können. Wenn du das schaffst, kannst Du anschließend einfach verkaufen.

​3. Regel: Ein Format passt nicht auf alles

Je relevanter ein Opt-In Angebot für den Leser ist, desto höher werden die Eintragungsraten sein. Das gleiche gilt ebenso für die Verwandlung von Abonennten (gratis eingetragen) in Kunden (kaufen ein Produkt). Je relevanter das gratis Anmeldeformular für das kostenpflichtige Produkt ist, desto höher sind die Chancen es auch zu verkaufen.

Deswegen brauchst Du mehrere Opt-In Angebote.

Du kannst mehrere​ Opt-In Angebote in das gleiche kostenpflichtige Angbot laufen lassen wenn Du verschiedene Werteversprechen bewirbst. Wenn Du verschiedene Produkte anbietest solltest Du auf jeden Fall spezifische Opt-In Angebote für jedes einzelne Produkt kreieren.

About the Author Peter Enkel

Peter Enkel ist Gründer und Geschäftsführer von Masterclass Marketing. Als zertifizierter Unternehmensberater für Marketing-Automatisierung ist er ein gefragter Experte für Online-Marketing Strategien und deren Umsetzung.

Leave a Comment: