E-Mail Overload

E-Mail Overload und das Geheimnis sich von der Konkurrenz abzuheben

Denke mal an all die E-Mails, die Du jeden Tag bekommst. Nimmst Du Dir wirklich die Zeit, jede einzeln zu öffnen, besonders die E-Mails, die von Unternehmen kommen und nicht persönlich sind?

Die durchschnittliche Öffnungsrate für in die Deutschland gesendeten E-Mails beträgt nur ca. 20%. Was passiert mit dem Rest dieser E-Mails? Es besteht eine gute Chance, dass sie als Gruppe gelöscht und somit nie geöffnet werden! Im Durchschnitt erhalten Menschen 140 E-Mails pro Tag, so dass es schwierig sein wird, sich unter diesen 140 E-Mails hervorzuheben. Egal wie hilfreich die Informationen in Deiner E-Mail auch gewesen sein mögen, es ist schwierig, das in einer kurzen Betreffzeile unter Hunderten von anderen zu vermitteln.

Also, wie hebst du dich ab?

Die Antwort ist Facebook Messenger Marketing in Deine Online-Strategie zu integrieren….und schnell, wenn Du Dich von der Konkurrenz abheben willst. Du sollst aber jetzt nicht aufhöre an Deine Kontakte weiterhin regelmäßig E-Mails zu versenden. Du solltest beides tun, um im Kopf Deiner Kunden zu bleiben!

Warum Facebook Messenger?

Das Medium E-Mail ist gesättigt, bzw. es herrscht ein E-Mail Overload. Im Moment nutzen weniger Unternehmen Facebook Messenger, um ihr Publikum zu erreichen, als diejenigen, die E-Mails nutzen. Laut thinkgrowth.com werden täglich zwei Milliarden Facebook-Nachrichten ausgetauscht gegenüber 281 Milliarden E-Mails.

Um zu erfahren, wie Du Messenger-Marketing zur Erreichung Ihrer Geschäftsziele einsetzen kannst, klicke hier um einen Anruf mit uns zu vereinbaren.

Messenger ist persönlicher. Denke daran, dass der Facebook Messenger ein echtes Gespräch mit jemandem führt. Wenn Du hingegen nur mit jemandem redest, dann hoffst Du, dass er das, was du ihm sagst, aufnimmt.

Messenger Engagement-Raten sind besser

Mit dem Messenger kannst Du erwarten, dass Du Öffnungsraten von 90-100% bei üblichen Klickraten zwischen 30 und 60% erreichst. Messenger ermöglicht es Dir, den Abonnenten zu qualifizieren und sehr spezifisch zu sein in dem was du sendest.

Nachrichten werden gut empfangen

Laut der Direct Marketing Association würden 44% der Verbraucher im Vergleich zu jedem anderen Kanal lieber Produktdetails und andere Marketingbotschaften per SMS erhalten. Wenn du dich vor Facebook Messenger zurückhältst weil du denkst, dass es schwierig ist diesen zu benutzen solltest Du Dir das gut überlegen. Die Einrichtung dauert eigentlich kürzer als bei einer E-Mail. Es ist ein wartungsarmer Weg, um Kunden mit einer besseren Rücklaufquote zu erreichen. Außerdem kannst Du gesprächiger sein. Verwende Emojis, GIFs und streue auch ab und zu ein Video ein.

Um mehr Kunden zu gewinnen, solltest Du die Botschaft leicht, locker und gesprächig halten, aber auf den Punkt bringen. Wenn du zu viel darüber nachdenkst und zu förmlich bist, werden Deine Nachrichten keine Verbindung zu Menschen herstellen und landen am gleichen Ort wie all die ungelesenen E-Mails.

So startest Du die Verwendung von Messenger

Jeder liebt es, etwas umsonst zu bekommen, oder? Fang dort an. Erwäge eine Werbekampagne oder biete einen kostenlosen digitalen Download über Facebook-Anzeigen an, um Deine Messenger-Unterliste zu erweitern.

Als nächstes schaust Du Dir Deine neueste E-Mail-Kampagne an und passt Sie sie für Messenger an. Brich es runter, mache es persönlicher und halte es einfach!

Wenn Du bereit bist Facebook Messenger zu nutzen, um Dein Geschäft online auszubauen, klicke hier um einen Anruf mit uns zu vereinbaren. Wir helfen Dir die beste Messenger-Marketingstrategie zu finden um sich abzuheben und Ergebnisse zu erzielen!

Leave a Comment: